Ein Unruhestifter als Kulturbotschafter

Der Missionar aus Mallorca ist in den USA bekannt und umstritten.

WDR 5, 20.9.2015 · Am 23. September wird Papst Franziskus in Washington den spanischen Missionar Juniper Serrra heiligsprechen. Serra wurde 1713 auf Mallorca geboren und gilt als Gründer vieler kalifornischer Städte. Die Figur soll helfen, die Geschichte der USA neu zu deuten. Mit der Heiligsprechung bezieht der argentinische Papst auch Stellung im schwelenden Kulturkampf zwischen Nord- und Südamerika.

Sendung “Diesseits von Eden” vom 20.9.2015, ab Sendeminute 29’18

http://www.wdr5.de/sendungen/diesseitsvoneden/sendeterminseiten/sendeterminseite-834.html

Alte Zeugen: Portugals jüdische Geschichte

Teresa Vasco in der mittelalterlichen Synagoge von Tomar. Foto: Annett Bourquin

BR Radio Reisen, 5.7.2015 · Über Jahrhunderte hinweg durften die portugiesischen Juden ihre Religion nur im Verborgenen ausüben, andernfalls drohten ihnen Verfolgung und Tod. Brigitte Kramer berichtet über eine große und leider immer wieder so sehr gefährdete Kultur.

http://www.br.de/radio/bayern2/kultur/radioreisen/portugal-juden-tomar-synagoge-100.html

Die Lehre des Franziskus ist überall

Deutschlandfunk, 3.11.2014 · Mehr als 200.000 Menschen sind in diesem Jahr schon zu einer Pilgerreise auf dem Jakobsweg im Norden Spaniens aufgebrochen. Vor 800 Jahren tat dies auch Franziskus von Assisi. In Santiago de Compostela widmet sich im Jubiläumsjahr nun eine internationale Kunstausstellung dem heiligen Franziskus.

Jorge Barbi: «En el final del camino», Am Ende des Wegs. Installation auf dem Friedhof von Bonaval, Santiago de Compostela, 2014
Jorge Barbi: «En el final del camino», Am Ende des Wegs. Installation auf dem Friedhof von Bonaval, Santiago de Compostela, 2014.

http://www.deutschlandfunk.de/jakobsweg-die-lehre-des-franziskus-ist-ueberall.886.de.html?dram:article_id=302074

Moschee oder Kathedrale?

Deutschlandfunk, 24.10.2014 · Die andalusische Stadt Córdoba lebt von ihrem maurischen Erbe. Die einstige Moschee gehört weltweit zu den größten Sakralbauten. Nach der Eroberung der Stadt durch die Spanier wurde eine Kirche eingebaut. Damit vereint das Bauwerk maurische und christliche Kultur, was besonders in Zeiten wachsender Kirchenkritik und islamistischer Bedrohung zu Konflikten führt.

http://www.deutschlandfunk.de/konflikt-im-weltkulturerbe-cordoba-moschee-oder-kathedrale.886.de.html?dram:article_id=301210