Süddeutsche Zeitung

Mallorcas neuer Frühling

„Wenn das Wasser so sauber bliebe, würden sich Algen bilden, die kleine Fische, Krustentiere und Weichtiere anlockten“, sagt Ana Peña von der Marilles-Stiftung. Sie vermutet, dass derzeit auch die Biomasse im Meer zunimmt, denn Berufsfischer arbeiten mangels Nachfrage nur zur Hälfte. Und Hobbyfischer müssen zu Hause bleiben. „Die Nahrungskette im Meer könnte sich ändern, weil keine großen Fische gefangen werden“, spekuliert Pérez, „und Küstenvögel brüten jetzt wahrscheinlich da, wo sich sonst Menschen aufhalten.“

NZZ am Sonntag

Eine Stimme für Spaniens Provinz

Tomás Guitarte sichert der Regierung die Mehrheit und fordert dafür Hilfe für die verödete Peripherie NZZ am Sonntag, 2.2.2020 · Die spanische Provinz Teruel liegt östlich von Madrid zwischen Valencia…

Süddeutsche Zeitung

Wanderstiefel statt Liegestühle

Immer weniger Deutsche reisen nach Gran Canaria. Inselpräsident Antonio Morales will die Zahl der All-inclusive-Touristen ohnehin senken – und Urlauber mit nachhaltigeren Angeboten anlocken. Süddeutsche Zeitung, 12.2.2020 · Auch auf Gran…

Süddeutsche Zeitung

Die vergessene Insel

La Graciosa neben Lanzarote gehört erst seit einem Jahr offiziell zu den Kanaren. Damit soll auf dem Eiland das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur bewahrt werden – es droht zu…

Bayerischer Rundfunk

Mallorcas Mandelbäume sterben

Wenn im Februar auf Mallorca die Mandeln blühen, schlagen die Herzen der Romantiker höher. Doch die Idylle trügt. Mindestens 40 Prozent aller Bäume sind mit einem tödlichen Bakterium infiziert. Es…